Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich. Im Umgang mit allen personenbezogenen Daten, welche auf dieser Webseite gesammelt werden, setzen wir das Schweizer Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) sowie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU um.


Alle Fragen rund um den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten beantworten wir Ihnen gern persönlich. Die Kontaktinformationen finden Sie im Impressum.



Hosting Provider und Zugriffsprotokolle


Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung


Beim Hosting unserer Webseite vertrauen wir auf die Zuverlässigkeit und Datensicherheit der Nine Internet Solutions AG, Albisriederstrasse 243a, 8047 Zürich, Schweiz. Die Workpool AG hat mit der Nine Internet Solutions AG eine Datenschutzvereinbarung zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. In diesem Vertrag verpflichtet sich die Nine Internet Solutions AG dazu, die Daten der Nutzer dieser Webseite vor Fremdzugriffen zu schützen und sie nicht ohne gesetzliche Verpflichtung an Dritte weiterzugeben. Weiterführende Informationen zum Provider finden Sie in den AGB von nine.


Alle Daten dieser Webseite sind auf den Servern von Nine Internet Solutions AG gespeichert.


Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst Nine Internet Solutions AG automatisiert Daten und Informationen vom aufrufenden Computer. Folgende Daten werden hierbei erhoben und in einem Zugriffsprotokoll («Logfile») gespeichert:


  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • URL der aufgerufenen Seite
  • Quelle von welcher Sie auf die Seite gelangten
  • IP-Adresse
  • verwendeter Browser
  • verwendetes Betriebssystem
  • technische Informationen zur Übertragung der Daten (z.B. Grösse der übermittelten Daten, verwendetes Protokoll, verwendete Methode, Status der Übertragung)

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.



Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung


Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles sind das schweizerische Datenschutzgesetz DSG sowie Artikel 6 Absatz 1, lit. f DSGVO.



Zweck der Datenverarbeitung


Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist technisch notwendig, um eine Anzeige der Webseite auf dem Gerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Browser-Sitzung gespeichert bleiben. Die zusätzliche Speicherung in Logfiles erfolgt automatisch durch den Provider. Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung ist die interne systembezogene Auswertung sowie die Sicherstellung der technischen Sicherheit. Die geloggten Daten können zur Abwehr von Angriffsversuchen auf den Webserver sowie zur Missbrauchskontrolle bei Verdacht und zur Aufklärung des Verdachts einer strafrechtlich relevanten Nutzung behilflich sein. Die IP-Adresse wird nur ausgewertet, wenn konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung der Webseite oder der damit verbundenen Systeme vorliegt. Eine Auswertung der Logfiles zu Marketingzwecken findet nicht statt.



Dauer der Speicherung


Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der IP-Adresse zur Bereitstellung der Webseite ist dies spätestens der Fall, wenn die jeweilige Browser-Sitzung vom Nutzer beendet wird. Die Logfiles werden jeweils nach 30 Tagen vollständig gelöscht.



Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit


Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.



SSL-Verschlüsselung


Diese Webseite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung personenbezogener bzw. vertraulicher Daten eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von «http://» auf «https://» wechselt und an dem grünen Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.



Cookies


Ein «Cookie» ist vereinfacht ausgedrückt eine kleine Textdatei, die von der Webseite auf der Festplatte des Besuchers gespeichert wird. Oft enthält ein Cookie nur eine einfache ID, welche es der Webseite ermöglicht, den Besucher zuzuordnen und ihm zum Beispiel die gewünschten Suchergebnisse anzuzeigen oder ihn während des Besuchs auf der Webseite von einem Seitenaufruf zum nächsten wiederzuerkennen (z.B. wenn der User eingeloggt ist). Für viele Webseiten und so auch für Workpool sind diese Cookies zwingend nötig, um dem Besucher die gewünschten Informationen anzeigen zu können. Bei Workpool wird zum Beispiel ein funktionales Cookie verwendet, um die gewünschten Suchergebnisse anzuzeigen oder um Ihre Formulareingaben zu verarbeiten. Abgesehen von einem speziellen Cookie, das gesetzt wird, falls Sie auch nach dem Verlassen von Workpool eingeloggt bleiben möchten, werden die Cookies automatisch wieder gelöscht, sobald Sie die Browser-Session beenden.


Die beschriebenen rein funktionalen Cookies sind bezüglich Datenschutz unproblematisch. Anders verhalten sich sogenannte Tracking Cookies. Diese können das Verhalten der User auf der Webseite verfolgen und analysieren und bleiben unter Umständen sogar aktiv, wenn der User die Webseite längst verlassen hat. Diese Tracking-Cookies werden z.B. von Facebook, Twitter, YouTube, Google AdWords und vielen weiteren Werbeanbietern genutzt, um möglichst viele Informationen aus den verschiedensten Quellen über einen User zu sammeln und ihm dann möglichst passende und damit erfolgversprechende Werbung präsentieren zu können. Dieses Tracking geschieht im Verborgenen, so dass sich die meisten User nicht bewusst sind, dass sie überwacht werden.


Workpool verzichtet so weit als möglich auf jegliche nicht anonymisierte Tracking-Funktionen. Alle eingebundenen Dienste wie z.B. Google Analytics sind so konfiguriert, dass die Tracking Cookies Ihr Verhalten entweder nur anonymisiert speichern, oder dass das Tracking erst beginnt, wenn Sie den entsprechenden Inhalt aufrufen. Detaillierte Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten.



Userprofile und Formulare


Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung


Die Nutzer der Workpool-Plattform haben die Wahl, ob sie sich kostenlos registieren und damit ein Userprofil erstellen möchten, oder ob sie die Plattform anonym nutzen möchten. Der Funktionsumfang der Plattform ist eingeschränkt, wenn Sie nicht registriert bzw. nicht eingeloggt sind.


Auf Workpool stehen diverse Formulare zur Verfügung, z.B. für die Registrierung und Anmeldung von Usern, für die Bewerbung auf Stelleninserate, für die Erstellung eigener Inserate, für die Eingabe von User-Informationen, für die Kontaktaufnahme mit dem Workpool-Team, für die Weiterempfehlung eines Inserats, etc.


Wenn Sie ein Formular ausfüllen und absenden, werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten über eine mit SSL gesicherte Verbindung verschlüsselt an uns übermittelt. Welche Daten erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Formular ersichtlich.


Durch das Abschicken des Formulars geben Sie uns die Einwilligung, Ihre Daten in der Datenbank der Webseite zu speichern und sie je nach der Funktion des Formulars entweder (1) per E-Mail an das Workpool-Team zu übermitteln und zu verarbeiten (z.B. Ihre Eingabe im Kontaktformular); (2) per E-Mail an eine andere Person zu übermitteln (z.B. den Ersteller bzw. die Erstellerin eines Stelleninserats, auf welches Sie sich bewerben möchten) oder (3) die Daten auf der Workpool-Plattform zu publizieren (z.B. Ihr Stelleninserat).


Bitte beachten Sie, dass es uns im zweiten und dritten Fall nicht möglich ist, Ihre Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen, da sie im Fall 2 an einen Dritten (z.B. den Ersteller des Stelleninserats) übermittelt werden bzw. im Fall 3 öffentlich auf unserer Plattform publiziert und somit für alle Besucher der Webseite frei einsehbar sind. Bitte geben Sie daher nur Informationen preis, welche an den Empfänger des E-Mails übermittelt bzw. öffentlich publiziert werden sollen.


Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an Erwachsene. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.



Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung


Die Speicherung und Verarbeitung der in die Formulare eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Rechtsgrundlage dafür sind das schweizerische Datenschutzgesetz DSG sowie Artikel 6 Absatz 1, lit. a DSGVO.


Im Falle der kostenpflichtigen Publikation von Inseraten erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung und Abwicklung des Vertrags mit Ihnen. Rechtsgrundlage dafür sind das schweizerische Datenschutzgesetz DSG sowie Artikel 6 Absatz 1, lit. b DSGVO. Die Pflichtangaben sind im Rechnungsformular ersichtlich. Ohne diese Angaben können wir die Bestellung nicht ausführen. Rechtsgrundlage für Ihre freiwilligen Angaben sind das schweizerische Datenschutzgesetz DSG sowie Artikel 6 Absatz 1, lit. a DSGVO.



Dauer der Speicherung


Die eingegebenen Daten unserer registrierten Benutzer bleiben im Workpool-Portal so lange gespeichert, bis Sie Ihr Userprofil löschen, uns zur Löschung auffordern oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen.


Die eingegebenen Daten der anonymen (nicht eingeloggten) Benutzer verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschliessend geklärt ist).


Im Falle eines Vertragsabschlusses werden sämtliche Daten aus dem Vertragsverhältnis bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gespeichert.



Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit


Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Falls Sie sich zuvor bei Workpool registriert hatten, wird Ihr Userprofil vollständig gelöscht. Die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.


Im Falle der kostenpflichtigen Publikation von Inseraten ist die Erfassung Ihrer Daten zur Abwicklung des Vertrags zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.



Korrespondenz per E-Mail


An die registrierten Benutzer von Workpool senden wir die notwendige Korrespondenz per E-Mail. Dazu gehören z.B. Rechnungen für zahlungspflichtige Dienstleistungen oder regelmässige Informationen über die vom Benutzer erstellten Inserate. User, welche ein Inserat oder mehrere Inserate publiziert haben, können zudem Bewerbungen von interessierten Personen per E-Mail erhalten.



Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit


Der Versand der notwendigen Korrespondenz per E-Mail ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.



Google Analytics


Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung


Diese Webseite nutzt Google Analytics, einen Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Mit Hilfe von Google Analytics werden bei jedem Aufruf dieser Webseite gewisse Daten gesammelt, die Aufschluss über die Nutzung der Webseite geben. Google hat sich im Rahmen des Privacy-Shield-Abkommens zwischen der EU und den USA dazu verpflichtet, die festgelegten Richtlinien bezüglich der Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten aus den Mitgliedsstaaten der EU einzuhalten. Darüber hinaus hat die Workpool AG mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.


Die Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Schweiz, in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum anonymisiert, sofern der Zugriff auf die Webseite aus einem dieser Länder erfolgt. Bei der Anonymisierung wird die eindeutige IP-Adresse so weit gekürzt, dass keine Zuordnung zu Ihrer Person mehr möglich ist. Erst nach dieser Kürzung erfolgt die Übertragung an einen Server von Google in den USA, wo die Daten gespeichert und verarbeitet werden. Nur in Ausnahmefällen kann die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort anonymisiert werden.


Mit den Daten, welche Google Analytics in unserem Auftrag sammelt, kann zum Beispiel nachvollzogen werden, wie oft einzelne Unterseiten der Webseite aufgerufen werden, wie lange sich die Besucher auf den Seiten aufhalten, aus welchen Ländern die Zugriffe erfolgen und welche Links angeklickt werden. Um diese Daten zu erheben, verwendet Google Analytics Cookies. Diese Textdateien werden auf Ihrem Computer gespeichert und können von Google Analytics ausgelesen werden, um Ihre Benutzung dieser Webseite wie beschrieben zu erfassen.


Google verwendet die gesammelten Informationen unter anderem dazu, die Nutzung der Webseite auszuwerten, Reports über die Aktivitäten auf der Webseite zusammenzustellen und weitere mit der Nutzung der Webseite in Verbindung stehende Dienstleistungen für uns als Betreiber der Webseite zu erbringen. Ausserdem überträgt Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder sofern Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.



Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung


Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten bei Google Analytics sind das schweizerische Datenschutzgesetz DSG sowie Artikel 6 Absatz 1, lit. f DSGVO.



Zweck der Datenverarbeitung


Die Erkenntnisse aus der statistischen Auswertung der gesammelten Daten helfen uns dabei, die Wünsche der Besucher besser nachzuvollziehen und die Webseite weiter zu optimieren.



Dauer der Speicherung


Die Daten werden jeweils nach 14 Monaten vollständig gelöscht. Dadurch ist ein Vergleich der statistischen Zahlen des vergangenen Monats mit dem gleichen Monat im Vorjahr möglich.



Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit


Sie haben die Möglichkeit, der Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics generell zu widersprechen und die Analyse zu verhindern, indem Sie das Browser Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics installieren, das von Google Inc. kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Dieses kleine Zusatzprogramm teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass generell keine Daten und Informationen an Google Analytics übermittelt werden dürfen.


Alternativ können Sie die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics auf dieser Webseite verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Nach dem Klick wird ein Opt-out Cookie gesetzt, das die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Webseite verhindert: Google Analytics jetzt deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung von Google Analytics nur so lange gültig ist, bis Sie das Opt-out Cookie löschen.


Darüber hinaus bietet Ihr Browser in den Browser-Einstellungen die Möglichkeit, die Speicherung von Cookies generell zu verhindern. Allerdings werden Sie diese und andere Webseiten gegebenenfalls nicht mehr vollumfänglich nutzen können, da Cookies für die Bereitstellung gewisser Funktionen zwingend nötig sind. Alle bereits gesetzten Cookies (unabhängig davon, ob sie von Google Analytics stammen oder nicht), können im Browser jederzeit manuell gelöscht werden.



Weitere Informationen von Google




Rechte des Betroffenen


Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Rechte:


  • Auskunft: Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Artikel 15 DSGVO.
  • Berichtigung: Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Artikel 16 DSGVO.
  • Löschung: Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch nicht, wenn die Verarbeitung z.B. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Artikel 17 DSGVO.
  • Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Artikel 18 DSGVO.
  • Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Artikel 20 DSGVO.
  • Widerruf von Einwilligungen: Sie haben das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, wenn die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 lit. a oder Artikel 9 Absatz 2 lit. a DSGVO beruht. Die Datenverarbeitung bis zum Widerruf bleibt dabei rechtmässig. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Artikel 7, Absatz 3 DSGVO.
  • Beschwerde: Sie haben das Recht, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstösst. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Artikel 77 DSGVO.
  • Widerspruchsrecht: Soweit wir zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen gemäss Artikel 6 Absatz 1 lit e oder f DSGVO personenbezogene Daten wie oben erläutert verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Erfolgt die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings, können Sie dieses Recht jederzeit wie oben beschrieben ausüben. Soweit die Verarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht nur bei Vorliegen von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu. Die Voraussetzungen zur Ausübung Ihres Widerspruchsrechts finden Sie in Artikel 21 DSGVO.

    Nach Ausübung Ihres Widerspruchsrechts werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesen Zwecken verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings erfolgt. In diesem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesem Zweck verarbeiten.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie Ihr Recht bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten ausüben möchten. Die Kontaktinformationen finden Sie im Impressum.